Forschung

ARTEMIS

Die Gemeinsame Technologieinitiative (JTI) ARTEMIS (Advanced Research and Technology für Embedded Intelligence and Systems) ist ein europäisches Forschungsprogramm für Eingebettete Systeme. Für die Durchführung haben die Europäische Kommission, die Mitgliedsstaaten und die europäische Industrie das Gemeinsame Unternehmen (JU) ARTEMIS mit Sitz in Brüssel gegründet. Das JU ARTEMIS organisiert jährlich eine Bekanntmachung (Call) mit anschließender Projektauswahl.

Aktuelle Hinweise

Aus dem fünften Call des JTI ARTEMIS werden die Projekte CRYSTAL und HoliDes mit Mitteln des BMBF gefördert. CRYSTAL hat zum Ziel, einen vollständigen Entwurfsrahmen für sicherheitskritische Eingebettete Systeme bereitzustellen, der einen nahtlosen Übergang zwischen den einzelnen Entwicklungsschritten sicherstellt. Mit HoliDes soll es zukünftig möglich sein, adaptive kooperative Mensch-Maschine-Systeme zertifizierungssicher sowie zeit- und kosteneffizient zu entwickeln.

Am 06.06.2013 wurde der sechste Call von ARTEMIS geschlossen. Voraussichtlich wird ein Projekt aus diesem letzten Call von ARTEMIS mit Mitteln des BMBF gefördert.

Es ist geplant, die Programmatik von ARTEMIS in einem neuen Gemeinsamen Unternehmen fortzuführen.

Ansprechpartner

  • Dr. Michael Weber

    • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Projektträger Softwaresysteme und Wissenstechnologien
    • Rosa-Luxemburg-Str. 2
    • 10178 Berlin
    • Telefonnummer: 030 67055-750
    • E-Mail-Adresse: Michael.Weber@dlr.de

Projekte

Call 2012

CRYSTAL
Website

HoliDes
Website

Call 2011

DESERVE
Website

SESAMO
Website

VARIES
Website

VeTeSS
Website



Call 2010

D3CoS
Website

IoE
Website

MBAT
Website


Abgeschlossene Projekte

Call 2009

ACROSS
Website

iFEST
Website

R3-COP
Website

RECOMP
Website

POLLUX
Website

 

Call 2008

CESAR
Infoblatt  Website

CHESS
Website

eDIANA
Website

INDEXYS
Website

SMART
Website